5 GRÜNDE NACH ITALIEN AUSZUWANDERN



Rentner schmale Rente
Bild von Wilfried Pohnke auf Pixabay

Das wichtigste in Kürze: Die fünf Gründe für Italien als Ruhesitz:

  • mediterranes Klima
  • mediterrane Küche, Pizza, Pasta, Gorgonzola, Pana Cotta, Tiramisu……
  • freundliche Menschen
  • faszinierende Landschaften
  • eine melodische Sprache

Warum Rentnerinnen und Rentner auswandern:

Die Renten in Deutschland fallen immer niedriger aus. Die Lebensunterhaltungskosten und die Mieten steigen stetig an. Wer heute in Rente geht muss entsprechend vorgesorgt haben oder seinen Lebensstandard runterschrauben.

Im Ruhestand den bisher gewohnten Lebensstandard zu halten, ist nur wenigen möglich. Darum überlegen immer mehr Ruheständler und die, die kurz davor stehen, in welchem Land sie von ihrer schmalen Rente gut leben könnten.

Das Gute ist, die Rente wird in voller Höhe ausgezahlt, auch wenn man im Ausland lebt. Allerdings hat man steuerliche Nachteile, weil der Freibetrag entfällt.

Aufgrund der Freizügigkeit können sich deutsche Rentner problemlos in den EU-Ländern und der EWR aufhalten. Wichtig ist der Nachweis einer Krankenversicherung und über genügend finanziellen Background. Das kann eine Rente oder auch Mieteinkünfte und sonstiges sein.

In Europa gilt das Sozialsicherungsabkommen. Das bedeutet die KV bleibt bestehen. Jedoch gilt immer nur der medizinische Standard im jeweiligen Land. Hier ist es sinnvoll privat vorzusorgen, wenn man chronisch krank ist.

Folgende Punkte sind wichtig, die du bedenken musst:

  • wie sind die Lebenshaltungskosten
  • wie hoch sind die Mieten
  • wie ist die medizinische Versorgung
  • welches Klima herrscht vor Ort

Leben in Italien

Es ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsland bei uns Deutschen. Das mediterrane Klima ist einer der Hauptgründe sich seinen Ruhesitz hier zu suchen. Milde Winter, laue Frühlingsluft und einer atemberaubender Herbst überzeugen hier zu leben. Die gute abwechslungsreiche und frische Küche ist ein weiterer Grund. Die mediterrane Küche ist gesund, reich an Vitaminen und Omega-3-Fettsäuren. Dazu die positive Art und leichte Lebensart punkten absolut und machen es einem leicht nach Italien auszuwandern. Seit 2007 benötigen Deutsche keine Aufenthaltsgenehmigung mehr, sie können sich frei bewegen.

La dolce Vita ist ansteckend. Locker, leicht und temperamentvoll, aber auch offen, gesellig und freundlich sind die Italiener. Hier ist nicht alles streng genormt wie in old Germany.. Die Italiener arbeiten nicht um zu leben, sie geniessen ihr Leben. die Arbeit läuft ruhiger und entspannter nebenbei. La familia zählt hier mehr als in Deutschland. Kinder, Tanen, Oma und Opa sind fester Bestandteil der Familie und das spürt man auch. Als älterer Mensch wird man nicht gleich abgetan, nach dem Motto „ey was will die Alte hier…“. Du wirst hier eher als ehrwürdig und lebenserfahren begrüßt und geschätzt.

Fakten zu Italien

die Dolomiten, die italienischen Alpen
Dolomiten

In Italien leben rund 60 Millionen Menschen. Die Hauptstadt Rom ist auch die größte Metrropole. Das Land liegt zum größten Teil an der Mittelmeerküste. Im Norden schließt Italien an die Alpen.Es gibt zwei Gebirge in Italien: das eine sind die Alpen und das andere sind die Abruzzen. An Italien grenzen die Länder Frankreich, Schweiz, Österreich und Slowenien. Italien ist in zwanzig Regionen eingesteilt. Davon sind fünf autonom.Die Regionen teilen sich in Provinzen und Großstädte.

Die 15 Regionen

  • Abruzzen
  • Apulien
  • Basilikata
  • Emilia-Romagna
  • Kalabrien
  • Kampanien
  • Latium
  • Ligurien
  • Lombardei
  • Marken
  • Molise
  • Piemont
  • Toscana
  • Umbrien
  • Venetien

Die automen Regionen

  • Aosta-Tal
  • Friaul-Julisch Venetien
  • Sardinien
  • Sizillien
  • Trentino- Südtirol

Italienische Großstädte

Italien Mailand Dom
Mailänder Dom

  • Turin
  • Rom
  • Mailand
  • Florenz
  • Neapel
  • Genua
  • Palermo
  • Bologna

Die schönsten Seen von Italien

Lugano
Lugano Promenade am See

Die schönsten Seen von Italien sind der Lago Maggiore, Lago Lugano, Comer See und Gardasee. Gerade der Gardasee ist bei den Süddeutschen sehr beliebt, da du in ein paar Stunden hingefahren bist. Der größte See Italiens bietet ein großes Freizeitangebot. Radfahren, Segeln, Surfen oder Wandern sind nur ein paar Möglichkeiten. Daneben sind hier herrliche Villen zu bestauen, Palmen vermitteln mediterranes Flair.

Comer See Oberitalien
Comer See

Lago di Como oder Comer See bietet noch prächtigere Villen. Mit viel Grün drumherum, mondänen Parks ist er noch exklusiver. Nicht umsonst wohnen hier gerne Prominente und Reiche.

Lago Maggiore, Blick auf die umliegenden Berge
Como

Der Lago Maggiore, auch als Langensee bekannt, bietet eine einzigartige Kulisse. Berge säumen sein Ufer und prachtvolle Villen. Er liegt zum Teil in der Scchweiz und in Oberitalien, von Piemont bis zur Lombardei.

Blick auf den Luganersee, man sieht die beiden nebenarme
Ausblick von dem San Salvatore

Ein weiterer schöner See ist der Luganer See oder Lago Lugano. Er liegt zu zwei Dritteln in der Schweiz, im Kanton Tessin und einem Drittel in Italien, in der Lombardei. Umgeben ist der See von den Bergen San Salvator, Mont Bre und Monte Generoso. Von ihnen ist eine atemberaubende aussicht möglich. Ich habe über meine Reise nach Lugano einen Beitrag verfasst. Ich war auf dem San Salvatore, einfach unbeschreiblich. Schau dir mal meine Fotos an…

Günstig Leben in Italien?

Süditalien, bunte Häuser

Am günstigsten ist das Leben in der Region Abruzzen und Apulien. In den Abruzzen laden die Berge zum Wandern ein. Die Adria , Nationalparks und die Natur locken Naturliebhaber an. In Apulien lässt es sich entspannt leben. Sandstrand und Meer bieten ein erholsames Leben.

Sizzilien lockt mit besonders günstigen Vorteilen für Rentern, die sich hier niederlassen. Das Wetter ist heir das ganze Jahr über angenehm.

Die Lebenshaltungskosten sind etwas günstiger als bei uns, jedoch die Metropolen sind sehr teuer. Auch Norditalien ist teuer, da hier viel Tourismus herscht. Der Süden Italiens, wie Sizilien ist am ärmsten und somit für deutsche Rentner mit schmalen Budget geeigneter.

Die Wohnungssuche

Das Internet ist die erste Wahl sich einen Überblick von zu Hause aus zu verschaffen. Doch Vorsicht walten lassen, wenn das vemeintliche Angebot nicht zum Preis passt, dann ist etwas faul! Überblick verschaffen, mailen, nachfragen und einen Besichtigungstermin ausmachen. Im Vorfeld den Mietvertrag genau prüfen, notfalls Hilfe dazuholen. Einige gute Adressen sind:

https://www.immobiliare.it/

https://www.mioaffitto.it/

https://www.cercasicasa.it/annunci-immobiliari/nazione/italia/

Eine gute Möglichkeit ist im Wunschgebiet einige Wochen Urlaub zu machen. Dann für sich alles checken, ob es das wirklich ist. Vor Ort Maklerbüros besuchen und nachfragen was frei ist und zu welchen Bedingungen? Und natrülich kannst du auch Besichtigungstermine nutzen.

Eine Wohnung zum Mieten zu finden ist in Italien eine Herausforderung. Die Italiener sind zu 70 Prozent Eigentümer und bewohnen dies auch selbst. In den Städten gibt es mehr Mietobjekte, dafür sind die Preise sehr hoch. Die Zustände der Wohnungen entsprechen in abgelegenen Gegenden auch nicht unserem gewohnten Anspruche. Die Wohnungen sind düster, dunkel und oft von Schimmel befallen.

Dann musst du noch wissen, dass es drei Arten von Wohnungen gibt:

  • die komplett unmöblierte, darin findest du auch keine Küchenmöbel
  • die halb möblierte beinhaltet Küche und Bad möbliert
  • die vollmöblierte hat alles eingerichet, oft sogar der Hausrat

Der Mietvertrag

Die meisten Wohnungen werden von Privatpersonen angeboten. Unter Italienern ist es üblich, nichts Schriftliches zu verfassen. Darum musst du darauf bestehen, das ein Mietvertrag aufgesetzt wird. Hier gibt es zwei Varianten:

Contrato a libero mercato = Mietverträge freier Markt, er ist für vier Jahre gültig und kann auf weitere vier Jahre verlängert werden.

Contrato convenzionati = Mietvertrag mit einem Makler, er ist für drei Jahre gültig und kann um 2 Jahre verlängert werden.

Die Wohnungssuche mit einem Makler kostet zwischen 3 bis 8 Prozent und wird zwischen Vermieter und Mieter geteilt.

Die Mietpreise schwanken in Italien sehr: von Norden nach süden gehend wird es günstiger. Die Großstädte bieten eine bessere Infrastruktur und sind wegen der großen Nachfrage sehr teuer. Durchschnittlich kostet eine 2-Zimmer- Wohnung in der Stadt rund 600 Euro und außerhalb 450 Euro. An Nebenksten kommen rund 15 Prozent hinzu.

Lebenshaltungskosten

Menü für 2 Personen Mittelklasse Restaurant 55,00 €
Monatskarte öffentlicher Verkehr 35,00 €
Tasse Cappuccino 1,39 €
1 Brot 1,57 €
1 Flasche Wein mittelklassig 5,00 €

Die Verständigung

Angst davor italienisch zu lernen? Es gibt Regionen, in denen Deutsch gesprochen wird. Das ist Südtirol, hier ist es eine Amtssprache. In Touristenreginoen ist es vielleicht auch noch leichter mit wenig Italienischkenntinissen zurecht zu kommen. Je weiter südlich du gehst, desto schwieriger wird es. Auch Englisch hilft dir hier nichts. Willst du im Süden leben, weil das Wetter beständiger ist, die Lebenshaltungskosten niedrig sind, dann solltest du dir Grundkenntnisse aneignen. Du erleichterst dir damit auch die Eingewöhnung und findest schneller Anschluß. Eine einfache und günstige Lösungen sind die Sprachlern-Apps wie Duolingo und Babel. Oder online lernen mit Busuu oder 50languages.

Die medizinische Versorgung

Mediziner, Arzt, Stetoskop

Das Gesundheitswesen in Italien ist ausgezeichnet. Es ist nach der Einteilung der WHO unter den Top Ten der hochwertigsten Gesundheitssysteme. Als Eu-Bürger hast du Anspruch auf die kostenlose Grundversorgung. In Italien gilt das Wohnsitzprinzip. Das bedeutet du musst dich beim örtlichen Gesundheitsdienst anmelden. Dann erhältst du eine persönliche Gesundheitskarte. Damit kannst du deinen Arzt frei wählen.

Bist du gestzlich in Deutschland versichert, behältst du dank des Sozialversicherugnsabkommens deine Versicherung. Du musst bei deiner Krankenkasse vor dem Auswandern einen Antrag stellen. Dennoch gilt: du erhältst damit auch nur die in Italien übliche Grundversorgung.

Eine bessere Versorgung erhältst du nur mit einer Zusatzversicherung. Auch die Italiener schließen eine solche ab, um in den Genuss einer besseren medizinischen Versorgung zu kommen.

Fazit

Bei der Überlegung nach Italien auszuwandern, ist nicht viel zu bedenken. Wenn du schon immer davon geträumt hast hier länger zu leben, weil du die Landschaft magst oder gerne am Meer leben würdest, dann ist Italien perfekt für dich.

Dazu suchst du dir deine passende Region aus, machst dich schlau über die Mietpreise und was du von zu Hause alles mitnimmst. Vielleicht auch erst Mal Dinge einlagerst und dann geht es ab nach Bella Italia.

Was meinst du, wäre das für dich etwas? Lebst du vielleicht schon dort, dann verrat uns doch deine Tipps und Erfahrungen. Ich freue mich auf eine gute Austausch.




CITYTRIP LONDON 8 SHOPPINGTIPPS



London an der Themse

London bietet geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten wie den Tower of London, den Buckingham Palce und das Victoria & Albert Museum. London ist auch ein Paradies für außergewöhnliche Shops. Neben riesigen Shopping-Centern findest du kleine Lädchen . Von meinen sieben Lieblingsgeschäften und Einkaufsmöglichkeiten liste ich dir hier auf.

Camden Market

Market Hall in Camden

Damit sind die Märkte und Geschäfte im Norden Londons, in der Camden Highstreet gemeint. Er ist mittlerweile die Attraktion von London. Die vielen kleinen Geschäfte bieten Kleidung, Asseccoires, Schmuck, Bilder, Deko, Souvenirs, Lampen und internationales Essen an. Pro Woche kommen rund 500.000 Besucher vorbei. Am Wochenende ist die U-Bahn zu den Stoßzeiten vollgestopft.

Die angesagteste Adresse für Livemusik, hier wurden Sänger wie Igy Pop oder Amy Winehouse bekannt und Gruppen wie PInk Floyd. In über 1000 Geschäften Shoppengehen , Cafes und Kneipen ohne Ende. Am Regent’s Canal kannst du herrlich entspannen oder eine Schifffahrt nach Little Venice unternehmen.

Little Venice: befindet sich im Westen Londons und liegt in dem Dreieck des Paddington Basin, dem Paddingtonarm des Grand Union Canals und Regent’s Canals. Kanalboote schippern die Touristen zwischen Camden Lock und Little Venice hin und her. Auf dem Regent’s Kanal geht es durch diverse niedrige Tunnel und vorbei am London Zoo und prachtvollen Herrenhäusern. An den Ufern kannst du die verwunderlichsten Hausboote bewundern. Der Guide erzählt über das Leben und Arbeiten hier am Kanal und die Geschichte der Londoner Grachten. In der Hauptsaison ist es empfehlenswert die Bootstour online zu buchen. Die Fahrt kostet 15,70 € und dauert 45 Minuten.

Camdenmarket

Erreichbar mit der Northern Line, Haltestellen Camden Town und Chalk Farm

Zum Camden Market gehört der Camden Lock auf dem Schleusengelände. Camden Lock wurde1974 mit 16 Ständen eröffnet und 1991 um eine neue Markhalle ergänzt. Nache einem verheerenden Brand im Jahre 2008 wurde nach dem Wiederaufbau Camden Lock Village daraus.

Camden Lock Village

Camden Lock

Hierzu zählen neben vielen Shops und Restaurants, ein Kino und 195 Wohneinheiten. Acht Gebäude entstand und zwei sind über eine Treppe und vier Brücken miteinander verbunden. Es wurde neue Fußgängerwege angelegt, um den neuen Markt und Camden Lock Village miteinander zu verbinden.

The Stables Market

Stables Market hat den größten Anteil der Fläche. Die ehemalige Pferdeklinik ist heute Heimat von zahlreichen Shops. Im London gegen Ende des 19.Jahrhunderts arbeiteten über 250.000 Pferde hart. Sie zogen Teile der Eisenbahn zum Kanal. In der ganzen Stadt waren Ställe verteilt. In Camden waren die meisten. Es gab ein Netz von Pferdetunneln unterhalb der Depots. Über 100 Jahre wurden so die Waren transportiert, gesammelt und verteilt. Das letzte Pferd tat seinen Dienst 1967. 1980 wurden die Depots geschlossen.

In den Stables sind zahlreiche Skulpturen von Pferden aus allen möglichen Materialien. Ein besonders beeindruckendes Exemplar ist das riesenhafte Pferd…..

Heute findest du hier Designer Kleidung, gebrauchte und neue, aber auch Möbelstücke und Schallplatten. Für Vintage-Fans ein Paradies. Eine Riesenauswahl an Streetfood, international, für jeden etwas dabei. Uns schmeckte das thailändische Essen am besten. Die Box prall gefüllt kostet 5 Pfund und damit suchten wir uns einen lauschigen Sitzplatz, wenn man nicht zu den Stoßzeiten da ist, findet man den tatsächlich. Der Market öffnet täglich um 10 Uhr, die meisten Geschäfte schließen zwischen 18 und 20 Uhr.

Buck Street Market

Er ist die Adresse in London für alle, die sich mit der Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Es ist der erste Markt für den bewussten Verbraucher. Veganes und Vegetarisches Essen, regionale Küche, nachhaltige Lebensmittelmarken und natürlich nachhaltige, ethische Mode. In recycelten Schiffscontainer sind die Shops untergebracht. Die Energie wird dank der Kompostierung der Lebensmittelabfälle gewonnen. Eine Null-Plastik-Politik, recycelte und pflanzliche Produkte stehen für die umweltbewusste Zukunft. Der Buck Street Market liegt Camden Market und Hawley Wharf.



Electric Ballroom

Er entstand im Jahre 1930 als irischer Ballsaal. 1978 wurde er in Electric Ballroom umbenannt. Hier finden überwiegend Rockkonzerte statt. Hier haben 1500 Leute Platz. In dem zweistöckigen Bau sind zwei Tanzflächen und vier Bars integriert. Im Erdgeschoss befindet sich eine Bühne mit Konzertausstattung. Am Wochenende ist es ein Club und unter der Woche ist es als Markthalle für rund 50 Stände zweimal wöchentlich geöffnet.

Adresse: Camden Highstreet 184

Inverness Street Market

In der Seitenstrasse von der Camden Highstreet findet täglich der Straßenmarkt von 10 bis 18 Uhr statt. An den Ständen gibt es Kleidung, Souvenoirs und Streetfood. Daneben zahlreiche Bars, Cafes nd Restaurants.

Borough Market

London Borough Market, Marktstände mit Lebensmittel

Er ist einer der ältesten Lebensmittelmärkte Londons. Sein Bestehen lässt sich bis zum 1014 zurückverfolgen. Der Makrt ist im Laufe der Zeit mehrmals verlegt worden. Sein Name geht zurück auf das englische Wort bourough, was soviel wie Stadtviertel, Bezirk bedeutet. Zu Beginn war am südlichen Ufer der London Bridge angesiedelt. Sei dem 13. Jahrhundert ist er auf dem Gelände Rochester Yard im Stadtteil Southwark, das südlich der Themse liegt. Der Markt ist von vier Seiten zugänglich. Der Haupteingang befindet sich in der Southwark Street, in der Nähe von der Southwark Cathedral.

Adresse: Southwark, Haupteingang gegenüber der U-Bahnstation Lodon Bridge. Erreichbar mit der Northern Line und Jubilee Line , U-Bahn Station Borough

Über die London Bridge ist der Stadteil City of London mit dem Borough Market verbunden. Der Markt besteht überwiegend aus überdachten Ständen. Es gibt aber auch eine große Außenfläche. Auf dem Borough Markt ist das reinste Schlemmerparadies. Eine Riesenvielfalt an Käsesorten, Salamis, Schinken und exotischen Schlemmereien. Die Bäcker bieten meterweise Leckereien an, es duftet nach frischem Brot, daneben lockt Fudge in allen Variationen. an Getränken findest du Kaffee, Tee, Wein, Likör und Bier. Am Besten du geht ohne Frühstück, richtig hungrig dahin, sonst ärgertst du dich.

Geöffnet hat der Markt an sieben Tagen: Donnerstag bis Sonntag voll besetzt Montag bis Mittwoch sind deutlich weniger Stände besetzt Der Markt öffnet Samstags von 8 bis 17 Uhr An den anderen Tagen von 10 bis 17 Uhr

Portobello Road Market

The Royal Borough of Kensington and Chelsea

London Portobello Road, bunte Häuser
Bild von Nicole Pankalla Pixabay

Im Stadtteil Notting Hill ist von Montags bis Freitags die Portobello Road ein einziger Markt. Die Straße zieht sich durch den ganzen Stadtteil. Entstanden ist er im 19. Jahrhundert, seit dem 20.Jahrhundet ist er berühmt für seine Antiquitäten. Einst ein Lebensmittelmarkt, gibt es heute Klamotten, Vinyl, Souvenirs, Möbel, Deko und natürlich Essen. Es duftet nach leckeren Gebäck und Cafe an allen Ecken. Dutzende Cafes und Kneipen säumen den Weg.

Die bunten Häuser reihen sich eng einander. Am Wochenende sind nicht nur mehr Stände aufgestellt, es kommen auch sehr viel mehr Besucher. Der Hauptmarkttag ist Samstag. Entspannter ist es unter der Woche hier einen Spaziergang zu machen. Der Portobello Road Market ist noch ein richtiger Markt. HIer sollst du handeln wie auf einem Bazar, dass ist auch von den Shopbetreibern gewünscht! Also, trau dich…

Erreichbarkeit: Mit der Central Line, District Line oder Hammersmith & Circle gelangt ihr in den Stadtteil Notting Hill. Von den U-Bahnstationen Notinghill Gate, Ladbroke Grove und Westbourne Park sind es nur wenige Meter zu Fuss. Außerdem fahren viele Busse hierhin. Für eine Übersicht ist die App London Bus Times gut geeignet.

Dann die Hummingbird Bakery mit unverschämt leckeren Muffins, Slices and Cakes. Achtung, Zuckerschock, die Sachen sind so süß und auch optisch ein Kracher. Solltest ihr unbedingt vorbei schauen. Adresse: Portobello Road 133, Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr

Öffnungszeiten Markt: Montag bis Mittwoch 9 bis 18 Uhr Donnerstag 9 bis 13 Uhr Freitag und Samstag 9 bis 19 Uhr

In den Seitenstraßen sind viele kleine Lädchen, die sehenswert sind. Darunter ein Buchladen, der nur Kochbücher führt,Books for Cooks.

  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 10 bis 18 Uhr
  • Adresse: 4 Blenheim Crescent, Notting Hill, London, W11 1NN
  • Erreichbarkeit: am nähesten von Ladbroke Grove( Hammersmith & City LIne) fünf Minuten Fussweg.

Hier gibt es nicht nur Bücher, sondern auch Workshops und eine Testküche.

Tipp: In der Golbourme Road gibt es afrikanische und karibische Streetfood Stände. Von Westway zur Golbourme Road gibt es ausgefallene Secondhand-Mode und Fashion von jungen Designer.

In Hamburg kannst du auch schöne Viertel sehen und in zahlreichen kleinen Geschäften einkaufen gehen. du brauchst Tipps? Dann schau in meinen Bericht von Hamburg Bergedorf.

Waterstones

Als Leseratte und Bücherwurm ist Waterstones eine der schönsten Buchläden für neue Bücher. Die Auswahl ist so riesig, hier könnte ich Tage verbringen. Wir nutzen Waterstones auch immer für ein Päuschchen. Es sind ausreichend Sitzmöglichkeiten in den Stores und Bücher durchstöbern und darin lesen, stört hier keinen. Das schöne, Waterstones hat sieben Tage geöffnet. Wir müssen uns auch immer zurück halten und nicht zu viele neue Bücher zu kaufen. Es gibt mehrere Filialen, die größte und schönste ist am Picadilly Circus. Er ist in der Nähe der U-Bahnstation Picadilly Circus, die Linien Bakerloo und Picadilly fahren hier.

Tip: am besten gleich bei der Anreise limitieren: Maximal 3 Bücher oder am Gewicht festmachen, gerade wenn du mit dem Flieger angereist bist.

Liberty, das älteste Kaufhaus Londons

London Kaufhaus Liberty, altes Fachwerkhaus

Adresse: Regent St., Carnaby, London W1B 5AH, Vereinigtes Königreich Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10 bis 18 Uhr Sonntag 12 bis 18 Uhr

Erreichbarkeit: Central, Bakerloo, Victoria Line, Haltestelle Oxford Circus

Das Kaufhaus wurde 1875 eröffnet und zeichnete sich mit exklusivem Design aus, dass es bis heute ausmacht. Ausgesuchte Stoffe und Möbel aus Fernost, hauptsächlich aus Japan war damals sehr angesagt. Die reichen Bürger und der Adel waren die bevorzugte Kundschaft. Das alte Fachwerkgebäude wurde im 20. Jahrhundert renoviert und im Tudor-Revival Stil gestaltet. Einige Räume sind heute noch im Original zu bewundern. Mode für Damen und Herren aus exklusiven Liberty-Stoffen, die auch in Zusammenarbeit mit internationalen Marken wie Barbour, Nike, Dr. Martens u.v.w. vertrieben wurden.

Was findest du heute hier?

  • Liberty Stoffe: Paisleys, Mille-Fleur, traditionelle, klassische und saisonale Muster
  • Interieur: Tassen, Gläser, Kissenhüllen, Vasen, Kerzenständer, Geschirr und Heimtextilien
  • Mode für Damen, Herren und KInder
  • Kosmetik, Pflegeprodukte und Parfüm für Damen und Herren
  • Schmuck für Damen und Herren, neues , edles und altes
  • Außergewöhnliche Geschenke
  • Exquisite Kaffee, Tee, Wein, Liköre, Schokolade, Marmeladen
  • auserwählte Spielsachen

Westfield-Center

Es ist das größte Einkaufszentrum in Europa. Aktuell rund 300 Geschäfte auf 240 000 Quadratmeter. Jährlich besuchen 25 MIllionen das Center. Hier findest du neben Fashion und Accessoires, Bücher, Drogerieartikel, Kosmetik, Tierbedarf, Banken und natürlich Cafes und Restaurants. Daneben gibt es ständig wechslende Events wie im Mai das London Eid Festival. Es findet am Westfieldsquare statt, ist kostenlos und es werden Halal-Lebensmittel angeboten, Familienaktivitäten, Geschenke und Einkaufsmöglichkeiten.

Halal, was ist das?

Es ist ein arabisches Wort und bedeutet „rein, erlaubt“. Im Islam geht es bei halal um Essen, Dinge und Rituale, die nach islamischen Glauben erlaubt sind. Halaes Essen entspricht muslimischen Speiseregeln. Es ist alles erlaubt, außer Schweinefleisch, berauschende Substanzen wie Drogen und Alkohol. Ein Moslem darf auch kein Fleisch von toten Tieren essen. Es muss vom geschächteten, also lebend geschlachteten Tieren sein. Bei uns ist das verboten, aber der Import davon nicht.

Im Westfield gibt es täglich wechselnde Deals und Angebote. Das sind Rabatte von 20 % auf Essen und trinken zu bestimmten Zeiten. Oder beim Griechen Real Greek essen Kinder am sonntag kostenlos mit.

Adresse: Ariel Way, Shepherd’s Bush,London W12 7GF Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10 bis 19 Uhr Sonntags 12 bis 18 Uhr

Erreichbarkeit mit vier U-Bahnlinien: Central Line, Wood Lane, District LIne und Hammersmith & City Lane. Mit dem Bus 148 von Westminster Bressden Place über White City und dann noch fünf Minuten Fussweg.

Spitalfields Market

Im Osten von London im Stadtteil London Borough Tower of Hamlets.Vom Fernbahnhof Liverpool Street sind es nur ein paar Meter. Der Markt teilt sich in drei Bereiche: Die Künstler und Designer-Szene am Crispin Place, die Markthändler , die sieben Tage die Woche da sind und der Samstagsmarkt. Daneben zahlreiche Foodtrucks.

Adresse: 56 Brushfield St, London E1 6AA Öffnungszeiten Montag bis Freitag 8 bis 23 Uhr Samstag und Sonntag 9 bis 23 Uhr Die Restaurants öffnen um 10 Uhr

Die Märkte sind Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 11 bis 17 Uhr , Sonntag 10 bis 18 Uhr geöffnet, die Stände stehen geschützt unter einem Dach, dass auf dem Crispin Place aufgebaut ist. bis zu 110 Marktstände präsenteiren Designermode, Vintagemode, Schmuck und Accessoires, exklusive Hundekleidung und handgefertigte T-Shirts. Foodtrucks bieten internationale Küche an, Touristenmagnet ist die Smokoloko. Sie steht am Bauernmarkt, Bishopsquare. Eine alte Lokomotive zum Barbecque-Grill umgebaut. Das Herz aller Grillmeister und Smokerfans schlägt hier höher.

Spitalfields Smoloko, Grillsation in einer alten Lokomotive

Erreichbarkeit : von King’s Cross mit der Metro bis Liverpool Street und noch ca. 8 Minuten Fussweg; mit dem Bus 205 Bow Church, von King’s Cross bis Commercial Street und dann noch 6 Minuten Fussweg

Twinnings Tea

Twinings Tea Laden, ältestes Geschäft von London

Adresse: 216 Strand, Temple, London WC2R 1AP Öffnungszeiten: geöffnet von Montag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr außer Donnerstag 11.30 bis 18.30 Uhr Erreichbarkeit: Circle oder District Line bis U-Bahnstation Temple und dann fünf Minuten zu Fuss.

In dem winzigen Laden ist ein kleines Tee-Museum und es gibt eine Teeverkostung. Im Laden sind auch Teesorten im Angebot, die es so nicht zu kaufen gibt.

Seit über 300 Jahren gibt es Twinnings Tea and Coffee. Im Jahre 1706 kaufte Thomas Twinning das Geschäft. Es ist eines der ältesten noch gut erhaltenen Geschäftshäuser.

Das Teesortiment umfasst Schwarz- und Grüntees, lose oder im Beutel. Außerdem Früchte- und Kräutertees, Rooibusch und entcoffeinierte Tees. Neu im Sortiment sind Cold Water Infusions und exklusive Tees im Pyramidenbeutel. Hot Chochlates, Kaffee und Chai Tees runden das Sortiment ab.

Cold Water Infusions: sie sind das gesunde Erfrischungsgetränk über das ganze Jahr. Kaltes Wasser wird mit einem Infusor in eine Flasche gegeben. 5 Minuten ziehen gelassen, das Ganze durchgeschütteln. Und schon ist das Getränk fertig. Der Infusor kann bis zu 8 Stunden im Wasser bleiben. Immer wieder mit frischem Wasser nachgefüllt. So hast du lange ein aromatisiertes Wasser.

Wie gefallen dir die Shoppingliste? Gehst du auch so gerne durch London? Dann schreib mir deinen Tipp in den Kommentar, ich bin gespannt….




2 TRAUMHAFTE TAGE IN HAMBURG



Ein Kurztrip nach Hamburg stand mal wieder an. Beim Jungfernstieg shoppen gehen, im Zalando-Outlet stöbern, an der Alster entlang und im Cafe ein Franzbrötchen verschlingen. Diesmal übernachten wir in Barmbek.

Barmbek war einst ein Dorf im Nordosten von Hamburg. Dann wurde es 1874 bis 1894 ein Vorort und bis 1951 ein Stadteil von Hamburg. Seit 1951 teilt es sich Barmbek-Nord, Barmbek-Süd und Dulsberg. Im ehemaligen Arbeiterviertel ist heute ein Museum der Arbeit, eine Zinnschmelze und ein Kulturflohmarkt. Im Museum der Arbeit sind Informationen zu Hamburgs Industrialiserung und Handwerk zu sehen.

Adresse: Wiesendamm 3, geöffnet Donnerstags 10 bis 17 Uhr, Eintritt: 8,50 €

Die Zinnschmelze ist direkt neben dem Museum der Arbeit. Öffnungszeiten: Mittwoch: 12:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag & Freitag: 15:00 bis 18:00 Uhr

Hamburg Barmbek, Luftschutzbunker, Rundturm
Zombeck-Bunker

Die Marke Zombeck- ein Rundbunker, ist ein Luftschutzbunker aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Erfinder Paul Zombeck ließ sich seine Erfindung patentieren. Der innere Bau gleicht einem Schneckenhaus, da die Rampe spiralförmig um den Zylinderkern geht. So waren keine Treppen erforderlich. Im Zylinderkern befinden sich Bäder und Toiletten. Durch diese Bauweise konnen viel mehr Menschen Schutz suchen.

Diese Bunker wurden immer in der Nähe von Bahnhöfen gebaut, um bei Luftalarm den aussteigenden Reisegästen Schutz zu bieten. Es gab zwei Typen, der eine konnte 500 und der andere 1000 Personen aufnehmen. In Hamburg gab es elt solcher Rundbunker. Neun sind heute noch vorhanden und stehen unter Denkmalschutz.

Hamburg, Barmbeck, Infotafel über die marke Zombeck

Die Anreise

Ich reise meistens mit einem Sparpreisticket der DB an. Das spart Zeit, Nerven und Geld. Ich kann das nur empfehlen. Klar du bist nicht so unabhängig wie mit dem Auto. Dafür kannst du dich entspannt in den Zug setzten und lesen, Musik hören, Filme schauen oder wie ich es meist mache und texten. Die Fahrt dauert so um die 5 bis 6 Stunden , da kann ich einiges erledigen. Je eher du planst und weiter im voraus buchst , umso günstiger sind die Tickets. Ich zahle so durchschnittlich 60 Euro für hin und zurück in der 2. Klasse mit der Bahncard 25.

Um die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen ist ein Zugticket mit inkludiertem Cityticket empfehlenswert. So musst nicht noch extra ein Tagesticket für den HVV besorgen. Du kannst dann direkt vom Zug auf die U-Bahn, S-Bahn oder einen Bus umsteigen.

Die Bahncard 25 kostet aktuell nur 30 Euro, da sie Jubiläum hat. Regulär kostet sie 56,90 €. Die Aktion geht bis zum 30.04.2022. Die Bahncard ist normalerweise für ein Jahr gültig, die Jubiläumskarte einen Monat länger!

Da wegen Corona soviel eingeschränkt war, habe ich ein paar mal die Probe-Bahncard gekauft. Die kostet 17,90 € für drei Monate. Das lohnt sich auf jeden Fall. Denn, wenn du ein paar mal gefahren bist, erhälst du auch Goodies. Das sind entweder ein Upgrade für die 1. Klasse oder eine Freifahrt in der 2. Klasse. Manchmal auch ein Freiticket für den Mitfahrer.

Das Hotel

Hamburg Barmbeck, Hotel Ibis Styles und Globetrotter Einkaufsmarkt
Blick vom U-Bahnhof zum Hotel

Das Hotel habe ich wieder einmal über Secret Escapes gefunden. Es ist das Hotel Ibis Styles in Barmbek. Es liegt günstig gelegen, direkt gegenüber der U-Bahnstation , circa 150 Meter Fussweg. Der Deal hat mich überzeugt,weil diesmal unter anderem Halbpension dabei ist. Da es das Ibis Styles noch nicht lange gibt, also relativ neu alles ist, dachte ich mir, probieren wir mal. Außerdem fanden wir den Late-Check-Out gut, so muss man nicht gleich nach dem Frühstück raus und kann noch bisschen in der Gegend rumbummeln, um dann später gemütlich zum Bahnhof zu fahren. Vom Hauptbahnhof fährst du mit der U3 Richtung Wandsbek bis U-Bahnstation Barmbek. die Fahrt dauert keine 20 Minuten. Mit der S1 Poppenbüttel kannst du auch fahren.

In der Lobby stehen Tee, Wasser und Kaffee zur freien Verfügung. Im Hotel befindest sich ein Fitnessraum zur freien Benutzung.

Adresse: Fuhlsbüttler Str. 32, 22305 Hamburg Tel. +49 40 29 81 09 90 smile@ibisstyles-hamburg.com



Das Zimmer

Das ZImmer ist etwa 17 Quadratmeter groß. an der Wand sind hübsche Freihandzeichnungen mit maritimen Motiv. Das bequeme Queensize(160 cm breit) Bett verfügt über eine angenhme indirekte Beleuchtung hinter dem großen Kopfteil. Im Bad ist eine geräumige, bodengleiche Dusche vorhanden. Wlan und ein moderner Flachbild-TV runden das Angebot ab.

Die Extras

Das Secret Escapes Schnäppchen hat für zwei Personen mit den ganzen Extras 119 Euro gekostet. Das ist ein super Preis-Leistungsverhältnis. Das Diner fand in Mikes Urban Pub statt, das direkt ins Hotel integriert ist. Hier gibt es frisch zubereitete Burger, Ofenkartoffeln und diverse Veggie-Gerichte. Für das Diner konnten wir frei von der Karte wählen, haben einen Cocktail dazubekommen und einen Espresso, ohne Aufpreis.

Nachtisch vom Diner
Das Dessert

  • Unterkunft in einem Komfort-Doppelzimmer
  • Inkl. Halbpension (Frühstücksbuffet & 3-Gänge-Dinner, Getränke ausgenommen)
  • Inkl. 1 Begrüßungsgetränk bei Ankunft
  • Inkl. spätem Check-out
  • Check-in ab 15 Uhr; später Check-out bis 14 Uhr
Cocktails
Cocktails

Du möchtest lieber in ein anders Viertel von Hamburg? Dann schau dir doch meinen Reisebericht von Bergedorf an. Bergedorf hat nämlich eine Besonderheit: du kannst mit dem Schiff von Bergedorf zum Jungfernstieg fahren, sehr empfehlenswert!

Der Michel, Hamburg von oben

Die evangelische Kirche St. Michaelis gilt als eines der Wahrzeichen Hamburgs. Der Michel, wie er in Hamburg genannt wird , steht im Stadtteil Neustadt und ist nach dem Erzengel Michael benannt. Er wurde bereits 1912 erbaut. Mit seinen 132 Metern Höhe ist er weit sichtbar. Die barocke Kirche gilt als die bedeutendste in Norddeutschland.

Du kannst den Michel zu Fuss über die Treppe erklimmen oder bequem mit dem Aufzug nach oben fahren. Daneben kannst du die Krypta besuchen, kostet 5 Euro Eintritt. Im Preis ist der Film Hamburg History. du kannst auch die Dreier-Kombi Turm-Krypta-Film für 8 Euro buchen. Die Krypta ist eine der größten Grabkammern Europas. Das imposante Gewölbe ruht auf mächtigen Pfeilern. Hier wurden bis 1817 über 2000 Hamburger zur letzen Ruhe gebettet. Es war vor allem wohlhabene Leute, die hier ihre Grabstätte fanden. Hier sind auch Überreste diverser gusseiserner Glocken beherbergt. Es finden auch heute noch Andachten statt. In dem Gewölbekeller sind mehrere Skulpturen und Infotafeln zur Geschichte Hamburger Trauerkultur zu sehen.

Der Eintritt für den Turm kostet 6 Euro. Du wirst dafür mit einem fantastischen Ausblick entlohnt.

Adresse: Englische Planke 1 , erreichbar mit der S1 oder S3 Stadthausbrücke oder mit der U3 Rödingsmarkt

Öffnungszeiten : November bis März 10 bis 18 Uhr April bis Oktober 9 bis 19 Uhr Mai bis September 9 bis 20 Uhr

Hamburg MIchel super Ausblick auf die Stadt
Michel, Blick auf die Stadt

Im Hamburger Rathaus

Fassade Rathaus von Hamburg
Rathaus Hamburg

Adresse: Rathausmarkt 1 erreichbar mit U3 Haltestelle Rathausmarkt oder
U2 Haltestelle Jungfernstieg oder
S1, S3 Haltestelle Jungfernstieg

Der beeindruckende Bau im Neorenaissance liegt an der kleinen Alster, nahe dem Jungfernstieg. Im Jahre 1897 fertiggestellt ist es heute der Sitz der hamburgischen Bürgerschaft und des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg.

Das Rathaus ist für Besucher geöffnet. Du kannst es alleine anschauen, es gibt aber auch Führungen in deutsch, englisch oder französisch. Andere Sprachen werden in Sonderführungen angeboten. Die Führungen finden an unterschiedlichen Tagen statt, dass kannst du hier nachlesen. Ein besonderes HIghlight ist die Führung auf plattdeutsch. Sie findet jeden zweiten Sonntag um 15 Uhr statt.

Die Führung kostet 5 Euro für Erwachsene, Kinder bis 14 Jahre sind kostenfrei.

Innenhalle Rathaus Hamburg

Der Eingangsbereich erzeugt schon wow-Effekte. Mächtige Säulen empfangen den Besucher. Edle Holztüren und außergewöhnliche Lampen sorgen für eine besondere Atmosphäre. Hier finden auch regelmäßig Ausstellungen statt. Im Rathaus gibt es 647 Räume. Ein Kaisersaal und ein Festsaal von knapp 50 Metern Länge sind die zwei beeindruckensten Räume.

Deckengewölbe Rathaus Hamburg

An den Säulen sind die ehemaligen Bürgermeister von Hamburg verewigt.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr Samstag 10 bis 18 Uhr Sonntag 10 bis 17 Uhr

Bronzefigur im Rathaus

Im Hinterhof ist der Hygieia-Brunnen zu sehen. Die Bronzefigur Hygieia steht zum Gedenken an die große Cholera-Epedemie 1892 . 17 000 Menschen erkrankten an Cholera und über 8000 Menschen starben daran. Aufgrund dieser Epedemie wurde Hamburg modernisiert. Die schmalen Gässchen „Gängeviertel“ wurden abgerissen. Sie waren der Grund dafür, dass sich die Krankheit so rasant ausbreiten konnte. In diesen Viertel waren die widrigsten Lebensumstände.

Brunnen mit Statue im Innenhof vom Rathaus
Hygieia-Brunnen Hinterhof Rathaus

Es gibt auch immer wieder schöne Straßennamen zu entdecken. So bin ich diesmal über diese gestolpert KNOCHENHAUERWIETE in der Nähe des Rathauses. Die Knochenhauer war früher die Bezeichnung für die Schlachter.

lustiger Name einer Straße in Hamburg Knochenhauerwiete



UNGARN, 6 GUTE GRÜNDE ALS DEUTSCHER RENTNER HIERHIN AUSZUWANDERN



nach Ungarn auswandern Pakete
Foto von Ketut Subiyanto von Pexels

günstige Mieten

niedrige Lebenshaltungskosten

freundliche Menschen

ab 65 Jahre, kostenlos mit dem öffentlichen Verkehr fahren

schöne Landschaften, Städte und Kulturdenkmäler

zahlreiche Bäder und Thermen

Die Renten in Deutschland fallen immer niedriger aus. Die Lebensunterhaltungskosten und die Mieten steigen stetig an. Wer heute in Rente geht muss entsprechend vorgesorgt haben oder seinen Lebensstandard runterschrauben.

Im Ruhestand den bisher gewohnten Lebensstandard zu halten, ist nur wenigen möglich. Darum überlegen immer mehr Ruheständler und die, die kurz davor stehen, in welchem Land sie von ihrer schmalen Rente wohl gut leben könnten.

Das Gute ist, die Rente wird in voller Höhe ausgezahlt, auch wenn man im Ausland lebt. Allerdings hat man steuerliche Nachteile, weil der Freibetrag entfällt.

Aufgrund der Freizügigkeit können sich deutsche Rentner problemlos in den EU-Ländern und der EWR aufhalten. Wichtig ist der Nachweis einer Krankenversicherung und über genügend finanziellen Background. Das kann eine Rente oder auch Mieteinkünfte und sonstiges sein.

In Europa gilt das Sozialsicherungsabkommen. Das bedeutet die KV bleibt bestehen. Jedoch gilt immer nur der medizinische Standard im jeweiligen Land. Hier ist es sinnvoll privat vorzusorgen, wenn man chronisch krank ist.

Folgende Punkte sind wichtig, die du bedenken musst:

  • wie sind die Lebenshaltungskosten
  • wie hoch sind die Mieten
  • wie ist die medizinische Versorgung
  • welches Klima herrscht Vorort

Auswandern nach Ungarn

Ungarn Budapest Donau Brücken

Ungarn ist ein beliebtes Urlaubsland und es ist auch ideal für den Altersruhesitz geeignet. Die Mieten und die Lebensmittel sind hier einiges günstiger als in Deutschland. In Ungarn sind die Lebenshaltungskosten rund 40 Prozent günstiger als in Deutschland. Die meisten Deutschen ziehen zum Balaton, dem Plattensee. Das Klima ähnelt dem deutschen Wetter , heiße Sommer und kalte Winter.

Der Ort Balatonfüred liegt am Nordufer des Plattensees und ist zudem ein Kurort. Dank des Herzchirugie-Zentrums und der Mineralquelle ist die Infrastruktur modern und gut ausgebaut. Zahlreiche Hotels, Restaurants und Bars bieten Abwechslung. In der näheren Umgebung befinden sich zwei internationale Flughäfen. Der eine ist der Flughafen Balaton am Westufer und der andere Flugenhafen ist in Budapest.

Das milde Klima macht es möglich, dass hier hervorragende Weine angebaut werden. In der Altstadt von Balatonfüred befinden sich wunderschöne Bauten aus dem 18. und 19. Jahrhundert. An der Schiffsanlegestelle ist ein Badestrand mit Zugang zum See.



Die Hauptstadt Budapest

Budapest in Ungarn Boot auf der Donau
Budapest

In Budapest sind die Mieten im Vergleich zu Berlin oder Hamburg um die Hälfte günstiger. Ein kleines Appartement kostet um die 400 Euro in Budapest. In Szeged erhältst du dafür ein großes Appartment. Wer in ländlichere Regionen wie Szeged oder Debrecen geht, zahlt nochmal bis zur Hälfte weniger.

Dennoch ist die Hauptstadt Budapest eine gute Wahl sich hier nieder zu lassen. Die Stadt, die im 19.Jahrhundert aus den Teilen Buda und Pest zusammengelegt wurde, wird durch die Donau getrennt. Parks, Museen, Cafes und Restaurants bieten Abwechslung.

Die Hauptstadt bietet sowohl fürs Auge, als für den Geist ein vielfältiges Programm an. Wunderschöne Bauten in der Altstadt von Budapest. Der Burgpalast ist einzigartig und der größte seiner Art.

große Brücke über die Donau in Budapest

Debrecen ist die zweitgrößte Stadt und zudem eine Universitätsstadt mit vielen jungen Leuten. In Szeged scheint die Sonne am meisten. Mit über 2000 Sonnenstunden lockt sie Sonnenanbeter an.

Das öffentliche Verkehrsnetz ist in Ungarn sehr gut ausgebaut. Personen über 65 Jahre können dies kostenlos nutzen, auch EU-Bürger.

Eine gute Möglichkeit die Rentenzeit im Ausland zu verbringen ist auch in unserem Nachbarland Österreich. Gerade Deutsche wandern hierhin gerne aus. Es ist zwar nicht wesentlich günstiger, aber die zentrale Lage, die beeindruckende Landschaft lässt viele Senioren dahinschmelzen.

Die Bäder- und Thermenkultur in Ungarn

Plattensee auch Balaton genannt, größter Binnensee Europas

Ungarn hat eine sehr lange Bäder-Tradition. Allein in Budapest sind zahlreiche Thermen und Spaßbäder.

Die Gellert-Therme ist am bekanntesten. Sie wurde 1918 eröffnet. Ihr Name kommt von dem Berg, an dem die heißen Quellen entsprangen. Die Tageskarte kostet hier 18 €, die Wochenende-Karte 19 €. Im Ticketpreis ist der Thermenbesuch und der Saunabereich enthalten. An die Therme ist ein Hotel angegliedert, dass prunkvoll und edel eingerichtet ist. Zur Therme gehört auch ein Wellenbad und ein Spa-Bereich. Hier könnt ihr diverse Massagen auswählen. Im Saunabereich könnt ihr eure Muskeln dann entspannen.

Adresse: Kelenhegyi út 4, 1118 Budapest Öffnungszeiten: täglich 6 bis 20 Uhr

Weniger trubelig ist es in der kleinen Veli Bej Therme. Sie liegt etwas versteckt, beim Hotel Császár , warum es auch Császár Bad genannt wird. Wie viele andere Thermalbäder auch, hat die Veli Bej eine Kuppel , die aus der osmanischen Zeit stammt. Die Wände sind mit bezaubernder Mosaikkunst verziert. Eine Wellness- und Saunabereich runden das Angebot ab.

Adresse: Árpád Fejedelem út 7, 1023 Budapest Öffnungszeiten: 6 bis 12 Uhr und 15 bis 21 Uhr Eintritt: ab 9 €

In Heviz ist Europas größter Thermalsee. Er liegt am westlichen Ende des Balatonsees. Bereits im 18.Jahrhundert entstand hier ein Heilbad. Hier kommen regelmässig Patienten mit Rheuma oder Arthrose. Der Thermalsee hat im Winter noch angenehme 23 Grad Celsius. Informationen zu Eintrittpreisen und Öffnungszeiten findest du hier.

Das Gesundheitssystem

Ungarn ist zwar ein europäisches Land und steht technisch eigentlich gut da. Aber im Gesundheitswesen kriselt es. Das Krankenhauspersonal, die Ärzte und Pfleger laufen scharrenweise in andere europäische Länder. Grund dafür ist die extrem schlechte Bezahlung des Fachpersonals. Viele Ärzte , die eine Praxis innehaben, bieten daher gegen Bezahlung eine bessere Behandlung an. Auswanderer, die eine gute medizinische Versorgung haben möchten, schließen aus diesem Grund eine Zusatzversicherung ab.

Die Ungarische Sprache

Ein Problem für Auswanderer ist die schwer zu lernende ungarische Sprache. Immer mehr junge Menschen in Ungarn sprechen Englisch und Deutsch. Das erleichtert es Einwanderern ein bisschen. Vor allem in den Städten und Touristengegenden ist das so, auf dem Land leider nicht. Wer nach Ungarn auswandert sollte sich Grundkenntnisse aneigenen.

MIt Online-Kursen oder Sprachlern-Apps ist das problemlos möglich. Einer der Marktführer ist die Sprachlern-App Mondly. Im Jahresabo kostet sie gerade mal 48 € und du hast 41 Sprachen zur Auswahl. Eine Besonderheit bei Mondly ist der lebenslange Zugang zum sprachenlernen. Eine weitere gute App ist die 50Languages. Das tolle an 50Languages ist, dass 100 Lektionen kostenlos sind. Die App gibt es für Android und Iphone. Wenn man die 100 Lektionen durch hat, denke ich versteht man schon einiges an Ungarisch. Und wer gerne analog lernt, d.h.mit ausgedruckten Lektionen, für den gibt es die passenden Bücher dazu.

Würde dir Ungarn gefallen , als Ruhesitz?