STÄDTEREISE HAMBURG, FÜR BLUMENFREUNDE



Hamburg Loki-Schmidt-Garten

Von Hamburg kennen die meisten den Hafen, die Elbphilharmonie, St. Pauli und die Reeperbahn. Doch Hamburg hat auch eine grüne Lunge. Große Parks mitten in der City. Der größte davon ist der Alte Botanische Garten „planten un blomen„. Das ist Plattdeutsch und bedeutet Pflanzen und Blumen. Der Park wurde als privater Botanischer Garten in den Wallanlagen am Dammtor von der Stadt Hamburg 1821 zur Verfügung gestellt. Über 30 Jahre später wurde er als Staatsinstitut geführt. Er vergrößerte sich dabei auf 20 Hektar. Heute bemisst er ungefähr 47 Hektar Fläche.

In dem Park finden Veranstaltungen statt. Etwas besonderes sind die Wasserlichtspiele und Wasserlichtkonzerte. gerade im Sommer ist das ein Highlight.

Im Park auf der Wiese sitzen, picknicken mit Freunden und dabei die atemberaubende Lichtershow geniessen.

Der Loki-Schmidt-Garten

Der Neue Botanische Garten der Universität Hamburg wurde in Klein Flottbek 1919 gegründet.Im Jahre 2012 wurde er in Loki-Schmidt-Garten umbenannt. Zu Ehren der Hobbybotanikerin und Gattin des Politikers Helmut Schmitt. Sie widmete sich jahrzehntelang der Erhaltung der Grünanlagen in Hamburg. In dem Park gibt es Themengärten, ein Museum, einen Gartenshop und das Cafe „Palme“.

Daneben gibt es für private Pflanzenfreunde die Beratungsprechstunde, ebenfalls kostenlos. Sie findet jeweils Donnerstags 13 bis 15 Uhr statt. Coronabedingt findet das telefonisch oder per Mail statt. Die aktuellen Informationen bitte auf der Homepage nachlesen.

https://www.biologie.uni-hamburg.de/loki-schmidt-garten/06serviceleistungen/pflanzenberatung.html

Wie kommt ihr zum Loki-Schmidt-Garten?

Das Gute vorneweg: Der Eintritt ist kostenlos! Nur Hunde dürfen nicht in den Park.

Der Botanische Garten der Universität liegt in Klein Flottbek in der Ohnhorststraße. Vom Hauptbahnhof mit der S1/ S11 Richtung Wedel ist man in circa 20 Minuten dort ohne Umsteigen zu müssen. Die Fahrt dahin kostet aktuell 3,40 €.

Alternativ könnt ihr mit der Buslinie 21 Klein Flottbek (Botanischer Garten) fahren.

Skulptur am Eingang
der häßliche Mann

Die Skulptur von dem Künstler Waldemar Otto steht seit 1982 als Mahnung vor dem Eingang. Die Skulptur heißt „Adam plündert sein Paradies„. Damit mahnt der Künstler den Umgang mit unser Natur.

Was gibt es im Loki-Schmidt-Garten zu sehen?

Im Loki-Schmidt-Garten sieht man eine prächtige Farben- und Pflanzenvielfalt. Man kann dort entspannen auf einer der zahlreichen Parkbänke. Im Nutzgarten stehen ganze Gartengarnituren, damit ihr die Bienen summen hören könnt, während ihr Rast oder Picknick macht.

Am See, der mitten im Park angelegt wurde, sind komfortable Bänke verteilt.

Im Cafe Palme gibt es Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke, Kuchen und kleine Snacks.

Ein Rundweg führt durch drei Bereiche:

  • Pflanze und Mensch
  • Pflanzensystem
  • Pflanzengeografie
Teich im Loki-Schmitt-Garten

Pflanzen aus verschiedenen Kontinenten wie Amerika, Asien und Europa. Die Bambusallee ist gerade im Sommer herrlich, da man hier im Schatten gehen kann.

Ein Duft- und Tastgarten verführt die Sinne. Im Kloster- und Apothekergarten findet man Kräuter- und Heilpflanzen. Vorsicht auch Hochgiftige stehen da!

Fingerhut Oflanze giftig
Fingerhut- Dgitalis
der Bauerngarten
Apothekergarten

Im Botanischen Garten steht ein kubusförmiger Bau, das Loki-Schmidt-Haus, in dem ein Pflanzenmuseum für Nutzpflanzen untergebracht ist.

Öffnungszeiten: Park:

Januar bis Februar 9 bis 16 Uhr
1. bis 28. März 9 bis 17 Uhr
29. März bis 30. April 9 bis 19 Uhr
Mai bis August 9 bis 20 Uhr
September 9 bis 19 Uhr
1. bis 24. Oktober 9 bis 18 Uhr
25. Oktober bis 30. Dezember 9 bis 16 Uhr
Ausnahme 24. und 31. Dezember

Planten un Blomen, drei Parks zu einer Einheit verbunden

der Rosengarten

Die Wallanlagen, ehemalige Bastionen der Verteidigung, wurden zu Gärten nach englischem Vorbild umgestaltet. Zahlreiche Seen sind in ihnen zu finden.

Der Park ist unterteilt in :

  • kleine Wallanlagen
  • große Wallanlagen
  • Alter Botanischer Garten

Die große Wallanlage beheimatet die Rollschuhbahn. Diese ist im Winter zum Eislaufen da. Sie ist Deutschlands größte Open-Air-Eisbahn.

Ein großer Spielplatz und grüne Wiesen bieten für Familien mit Kindern Abwechslung. Auf der Freiluftbühne finden Konzerte und Veranstaltungen das ganze Jahr über statt. Ein Streetballfeld, Trampoline, ein Schachgarten und die Minigolfanlage vertreiben Langeweile. Zwei Gastronomiebetriebe laden zum Verweilen ein.

Direkt beim Dammtor, mitten in der Stadt liegt der Alte Botanische Garten. Die MIttelmeerterrassen, die neben dem Hauptweg angelegt sind, laden zum Entspannen auf schönen Bänken und bequemen Stühlen ein. Ein Japanischer Landschaftsgarten sorgt für Ruhe und Erholung. Im Cafe geniesst man Kaffee und Kuchen.

In den kleinen Wallanlagen sind diverse Themengärten angelegt. Dazugehören Japan- und Tropengarten, ein Bürger- und Rosengarten. Der Parksee mit der Wasserlichtorgel ist hier beheimatet.

Wasserkonzert in planten un bloomen

Ein Musikpavillion und das Japanische Teehaus locken viele Besucher an. Im Sommer finden Teezeremonien, Trommelworkshops und Kalligrafie-Kurse statt.

Für die kleinen Besucher ist ein Spielplatz vorhanden.

Im Park sind mehrere Cafes verteilt, ebenso öffenltiche Toiletten und ein Info-Point.

Erreichbarkeit:

Der Park ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Mit der U-Bahn 1 Stephansplatz oder S 11, 21 oder 31 zum Bahnhof Dammtor.

Die kleinen Wallanlagen erreichst du mit der U2 Messehallen.

Und mit der U3 St. Pauli gelangst du zu den großen Wallanlagen.

Die Öffnungszeiten:

Planten un Blomen | Kleine Wallanlagen | Alter Botanischer Garten
Januar–März | 7–20 Uhr
April | 7–22 Uhr
Mai–September | 7-23 Uhr
Oktober–Dezember | 7–20 Uhr

Große Wallanlagen
Januar–April | 7–22 Uhr
Mai–September | 7-23 Uhr
Oktober–Dezember | 7–22 Uhr 

FAZIT

Bei einem Städtetrip muss man sicht nicht nur in der City rumtreiben oder Museen und Geschäfte angucken. Die Grünflächen sind eine tolle Alternative dazu. Gerade im Sommer, wenn es in der Stadt so heiß ist, sind die Parks kühler. Mehr zu der wundervollen Hansestadt erfährst du bei meinem Trip durch Bergedorf.




OSTSEE STÄDTEBUMMEL, 3 WUNDERVOLLE HANSESTÄDTE



Die Ostsee in Mecklenburg Vorpommern ist wunderschön. Herrliche Sandstrände, Wälder, Klippen und Barfusslaufen an der Wasserkante.

Die alten Hansestädte mit ihren Gässchen und Giebelhäusern versprühen einen ganz besonderen Charme. Die alten Häfen erinnern ein wenig an Amsterdam und Hamburg.

Bei meiner Tour durch Meck-Pom habe ich mir die schönsten Städte angesehen:

  • Rostock – Warnemünde
  • Wismar
  • Stralsund

Ich reiste alle Städte mit der Bahn an. Das ist stressfrei und ich konnte viel von der Umgebung sehen. Und das lästige Parkplatzsuchen ist entfallen. Die Zugverbindungen sind sehr gut und die Preise moderat.

Das Länderticket kostet 23 Euro und du kannst soviel fahren an dem Tag wie du willst.

Für kürzere Strecken habe ich ein Tagesticket genutzt, das kostete circa 8 Euro für Hin und Zurück.

Die Hansestadt ROSTOCK

Hanse- und Universitätsstadt im Landesteil Mecklenburg des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Mit circa 200 000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt in Mecklenburg-Vorpommern. In Rostock fließt die Warnow, die im Stadtteil Warnemünde in die Ostsee fließt.

Ostsee Warnemünde Hafengelände
Kreuzfahrtschiffe Warnemünde

Der Kreuzfahrthafen Warnemünde ist der größte in Deutschland. Hier fahren regelmässig die großen Cruiser zu Touren nach Norwegen, Schweden und Dänemark ab. Es legen die Schiffe der Aida , MSC und mein Schiff hier an. Die Einläufe sind immer wieder ein Besuchermagnet.

Rostock Backsteinhaus
Rostock

Vom Bahnhof aus in Richtung Stadthafen. Der Weg dahin ist nicht weit zu Fuss. Laut Googlemaps läufst du circa 25 Minuten. Vorbei an schönen Giebelhäusern, über großes Kopfsteinpflaster und schmalen Gässchen.

Tipp: Gutes Schuhwerk ist zu empfehlen. Ich war mit leichten Sneakern unterwegs, mir taten abends die Füße weh von dem Rumgeeier über das große Pflaster.

Rostock Hafen

Herrliches Wetter am Stadthafen. Hier sind Cafes, Restaurants, kleine Geschäfte, die zum Verweilen einladen. Dabei ist ein herrlicher Blick aufs Wasser eine tolle Aussicht.

Rathaus Rostock
Rathaus von Rostock

Das historische Rathaus steht am neuen Markt. Es gehört zu den bedeutendsten Profanbauten der Backsteingothik. Die Rathäuser von Lübeck und Stralsund sind auch Profanbauten. Ein Profanbau ist eine architekturbegriff für öffentliche Gebäude. Das Gegenstück wäre ein Sakralbau = für kirchliche Gebäude.

Das Rathaus besteht eigentlich aus drei Häusern, die zusammen gebaut wurden.

Strand Warnemünde

Der Teepott ist ein Wahrzeichen von Warnemünde nahe dem Leuchtturm. Der Rundbau wurde 1926 als Gaststätte Teepavillion errichtet.

Das Dach wurde 1968 drauf gesetzt im Zuge einer Sanierung des Gebäudes.

Es ist ein prächtiges Beispiel für die Hyparschalen-Architektur.

Im dreigeschossigen Teepott sind Restaurants und Geschäfte.

Feiner Sandstrand in Warnemünde…..

Eispause am Strand
Warnemünde Strand

Krönender Abschluß der Stadttour: ein leckeres Eis bei strahlendem sonnenschein am Sandstrand geniessen.

Die Hansestadt WISMAR

Wismar– die alte Hansestadt mit über 40.000 Einwohnern ist Welterbestadt der UNESCO.

Serienfreunde kennen sie durch die SoKo Wismar und können die SoKo-Wismar-Tour durch die schöne Stadt machen. Sie bietet Architekturgeschichte, Giebelhäuser, Backsteingotik und gotische Baudenkmäler.

Der alte Hafen und die Altstadt sind Weltkulturerbe.

Wismar Backsteingothik

Giebelhäuser auf dem Weg zum alten Hafen.

Der Weg vom Bahnhof ist leicht zu finden und dauert auch nicht lange.

Hafen Wismar
schöner Torbogen in Wismar

Das Wassertor am alten Hafen, ist eines der letzten von ursprünglich fünf Toren in Wismar. Das in Backsteingothik gebaute Wassertor war das einzige von dem aus man vom Hafen zur Stadt gelangte.

Marktplatz Wismar

Der Marktplatz mit seinen schönen Giebelhäusern und dem bekannten Bürgerhaus alter Schwede

Das Backsteingebäude Bürgerhaus, in dem heute ein Restaurant beheimatet ist.

Wasserkunst Wismar
die Wasserkunst am Marktplatz

Die Wasserkunst, ein Brunnenbau gegenüber vom Rathaus

Strassenschild Sargmacherstrasse
Straßenschild Tittentasterstraße

Alte Straßennamen, wie Sargmacherstrasse und Tittentasterstraße sind von besonderer Bedeutung. Tittentaster,dieser Name hat nichts mit einem Rotlichtviertel zu tun. Der Name beruht auf die sehr engen Gassen im alten Wismar. Und in der Tittentasterstraße ging es so eng zu, dass man sich an der Brust berührte beim Vorbeiquetschen an den anderen…

Wismar Containerschiff
Wismar Hafenrundfahrt

In Wismar ist herrliches Wetter, also gönne ich mir eine Hafenrundfahrt. Vorbei an Containerschiffen, einer Kogge und Segelschiffen.

Wismar Boot
Wismar Segler auf dem Meer

Die Hansestadt STRALSUND

Stralsund- die Hansestadt liegt in Vorpommern des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Sie ist Welterbestadt der UNESCO

Bahnhof Innen von Stralsund
die beeindruckende Bahnhofshalle des kleines Bahnhofsgebäudes in Stralsund
Stralsund Backsteinhaus

Entzückende Giebelhäuser, die typischen Kaufmannshäuser aus der Zeit der Gothik, laden zum Bummeln in der City.

Stralsund schöne Häuser

Barocke Bauten und Bürgerhäuser

Backsteinhaus
am Hafen von Stralsund Kontor
am Hafen finden sie alte Speicher in Backsteinoptik
Gorch Fock
die Gorch Fock I das alte Segelschulschiff ist seit 2003 wieder an seinem Hafen
Gorch Fock

Fazit:

Die Städtetrips waren super entspannend und schön. Die Hansestädte bezaubern durch ihre kleinen Gassen. Kneipen, Cafes, Restaurants und Imbissbuden versorgen den Besucher kulinarisch. Gerade Fischliebhaber kommen auf ihre Kosten.

Die Wege in den Städten sind kurz und gut zu Fuss machbar. Wer es sportlicher mag leiht sich ein Fahhrad. Das ist nicht besonders anstrengend, da es hier ja ziemlich flach zugeht. Außerdem sieht man so viel mehr von der schönen Umgebung.

Die Radwege sind super ausgebaut. Auch Shoppen ist hier herrlich in den Fussgängerzonen. Es gibt noch zahlreiche kleine Läden mit Kostbarkeiten zu entdecken wie Schmuckdesigner oder Wollgeschäfte.

Wie hat dir der Beitrag gefallen, hast du Tipps für mich, dann schreibe mir einen Kommentar…Danke