5 GRÜNDE NACH ITALIEN AUSZUWANDERN

Last Updated on 24. Mai 2022 by Petra

Das wichtigste in Kürze: Die fünf Gründe für Italien als Ruhesitz:

  • mediterranes Klima
  • mediterrane Küche, Pizza, Pasta, Gorgonzola, Pana Cotta, Tiramisu……
  • freundliche Menschen
  • faszinierende Landschaften
  • eine melodische Sprache

Warum Rentnerinnen und Rentner auswandern:

Die Renten in Deutschland fallen immer niedriger aus. Die Lebensunterhaltungskosten und die Mieten steigen stetig an. Wer heute in Rente geht muss entsprechend vorgesorgt haben oder seinen Lebensstandard runterschrauben.

Im Ruhestand den bisher gewohnten Lebensstandard zu halten, ist nur wenigen möglich. Darum überlegen immer mehr Ruheständler und die, die kurz davor stehen, in welchem Land sie von ihrer schmalen Rente wohl gut leben könnten.

Das Gute ist, die Rente wird in voller Höhe ausgezahlt, auch wenn man im Ausland lebt. Allerdings hat man steuerliche Nachteile, weil der Freibetrag entfällt.

Aufgrund der Freizügigkeit können sich deutsche Rentner problemlos in den EU-Ländern und der EWR aufhalten. Wichtig ist der Nachweis einer Krankenversicherung und über genügend finanziellen Background. Das kann eine Rente oder auch Mieteinkünfte und sonstiges sein.

In Europa gilt das Sozialsicherungsabkommen. Das bedeutet die KV bleibt bestehen. Jedoch gilt immer nur der medizinische Standard im jeweiligen Land. Hier ist es sinnvoll privat vorzusorgen, wenn man chronisch krank ist.

Folgende Punkte sind wichtig, die du bedenken musst:

  • wie sind die Lebenshaltungskosten
  • wie hoch sind die Mieten
  • wie ist die medizinische Versorgung
  • welches Klima herrscht Vorort

Leben in Italien

Es ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsland bei uns Deutschen. Das mediterrane Klima ist einer der Hauptgründe sich seinen Ruhesitz hier zu suchen. Milde Winter, laue Frühlingsluft und einer atemberaubender Herbst überzeugen hier zu leben. Die gute abwechslungsreiche und frische Küche ist ein weiterer Grund. Die mediterrane Küche ist gesund, reich an Vitaminen und Omega-3-Fettsäuren. Dazu die positive Art und leichte Lebensart punkten absolut und machen es einem leicht nach Italien auszuwandern. Seit 2007 benötigen Deutsche keine Aufenthaltsgenehmigung mehr, sie können sich frei bewegen.

La dolce Vita ist ansteckend. Locker, leicht und temperamentvoll, aber auch offen, gesellig und freundlich sind die Italiener. Hier ist nicht alles streng genormt wie in old Germany.. Die Italiener arbeiten nicht um zu leben, sie geniessen ihr Leben. die Arbeit läuft ruhiger und entspannter nebenbei. La familia zählt hier mehr als in Deutschland. Kinder, Tanen, Oma und Opa sind fester Bestandteil der Familie und das spürt man auch. Als älterer Mensch wird man nicht gleich abgetan, nach dem Motto „ey was will die Alte hier…“. Du wirst hier eher als ehrwürdig und lebenserfahren begrüßt und geschätzt.

Fakten zu Italien

die Dolomiten, die italienischen Alpen
Dolomiten

In Italien leben rund 60 Millionen Menschen. Die Hauptstadt Rom ist auch die größte Metrropole. Das Land liegt zum größten Teil an der Mittelmeerküste. Im Norden schließt Italien an die Alpen.Es gibt zwei Gebirge in Italien: das eine sind die Alpen und das andere sind die Abruzzen. An Italien grenzen die Länder Frankreich, Schweiz, Österreich und Slowenien. Italien ist in zwanzig Regionen eingesteilt. Davon sind fünf autonom.Die Regionen teilen sich in Provinzen und Großstädte.

Die 15 Regionen

  • Abruzzen
  • Apulien
  • Basilikata
  • Emilia-Romagna
  • Kalabrien
  • Kampanien
  • Latium
  • Ligurien
  • Lombardei
  • Marken
  • Molise
  • Piemont
  • Toscana
  • Umbrien
  • Venetien

Die automen Regionen

  • Aosta-Tal
  • Friaul-Julisch Venetien
  • Sardinien
  • Sizillien
  • Trentino- Südtirol

Italienische Großstädte

Italien Mailand Dom
Mailänder Dom
  • Turin
  • Rom
  • Mailand
  • Florenz
  • Neapel
  • Genua
  • Palermo
  • Bologna

Die schönsten Seen von Italien

Lugano
Lugano Promenade am See

Die schönsten Seen von Italien sind der Lago Maggiore, Lago Lugano, Comer See und Gardasee. Gerade der Gardasee ist bei den Süddeutschen sehr beliebt, da du in ein paar Stunden hingefahren bist. Der größte See Italiens bietet ein großes Freizeitangebot. Radfahren, Segeln, Surfen oder Wandern sind nur ein paar Möglichkeiten. Daneben sind hier herrliche Villen zu bestauen, Palmen vermitteln mediterranes Flair.

Comer See Oberitalien
Comer See

Lago di Como oder Comer See bietet noch prächtigere Villen. Mit viel Grün drumherum, mondänen Parks ist er noch exklusiver. Nicht umsonst wohnen hier gerne Prominente und Reiche.

Lago Maggiore, Blick auf die umliegenden Berge
Como

Der Lago Maggiore, auch als Langensee bekannt, bietet eine einzigartige Kulisse. Berge säumen sein Ufer und prachtvolle Villen. Er liegt zum Teil in der Scchweiz und in Oberitalien, von Piemont bis zur Lombardei.

Blick auf den Luganersee, man sieht die beiden nebenarme
Ausblick von dem San Salvatore

Ein weiterer schöner See ist der Luganer See oder Lago Lugano. Er liegt zu zwei Dritteln in der Schweiz, im Kanton Tessin und einem Drittel in Italien, in der Lombardei. Umgeben ist der See von den Bergen San Salvator, Mont Bre und Monte Generoso. Von ihnen ist eine atemberaubende aussicht möglich. Ich habe über meine Reise nach Lugano einen Beitrag verfasst. Ich war auf dem San Salvatore, einfach unbeschreiblich. Schau dir mal meine Fotos an…

Günstig Leben in Italien?

Süditalien, bunte Häuser

Am günstigsten ist das Leben in der Region Abruzzen und Apulien. In den Abruzzen laden die Berge zum Wandern ein. Die Adria , Nationalparks und die Natur locken Naturliebhaber an. In Apulien lässt es sich entspannt leben. Sandstrand und Meer bieten ein erholsames Leben.

Sizzilien lockt mit besonders günstigen Vorteilen für Rentern, die sich heir niederlassen. Das Wetter ist heir das ganze Jahr über angenehm.

Die Lebenshaltungskosten sind etwas günstiger als bei uns, jedoch die Metropolen sind sehr teuer. Auch Norditalien ist teuer, da hier viel Tourismus herscht. Der Süden Italiens, wie Sizilien ist am ärmsten und somit für deutsche Rentner mit schmalen Budget geeigneter.

Die Wohnungssuche

Das Internet ist die erste Wahl sich einen Überblick von zu Hause aus zu verschaffen. Doch Vorsicht walten lassen, wenn das vemeintliche Angebot nicht zum Preis passt, dann ist etwas faul! Überblick verschaffen, mailen, nachfragen und einen Besichtigungstermin ausmachen. Im Vorfeld den Mietvertrag genau prüfen, notfalls Hilfe dazuholen. Einige gute Adressen sind:

https://www.immobiliare.it/

https://www.mioaffitto.it/

https://www.cercasicasa.it/annunci-immobiliari/nazione/italia/

Eine gute Möglichkeit ist im Wunschgebiet einige Wochen Urlaub zu machen. Dann für sich alles checken, ob es das wirklich ist. Vor Ort Maklerbüros besuchen und nachfragen was frei ist und zu welchen Bedingungen? Und natrülich kannst du auch Besichtigungstermine nutzen.

Eine Wohnung zum Mieten zu finden ist in Italien eine Herausforderung. Die Italiener sind zu 70 Prozent Eigentümer und bewohnen dies auch selbst. In den Städten gibt es mehr Mietobjekte, dafür sind die Preise sehr hoch. Die Zustände der Wohnungen entsprechen in abgelegenen Gegenden auch nicht unserem gewohnten Anspruche. Die Wohnungen sind düster, dunkel und oft von Schimmel befallen.

Dann musst du noch wissen, dass es drei Arten von Wohnungen gibt:

  • die komplett unmöblierte, darin findest du auch keine Küchenmöbel
  • die halb möblierte beinhaltet Küche und Bad möbliert
  • die vollmöblierte hat alles eingerichet, oft sogar der Hausrat

Der Mietvertrag

Die meisten Wohnungen werden von Privatpersonen angeboten. Unter Italienern ist es üblich, nichts Schriftliches zu verfassen. Darum musst du darauf bestehen, das ein Mietvertrag aufgesetzt wird. Hier gibt es zwei Varianten:

Contrato a libero mercato = Mietverträge freier Markt, er ist für vier Jahre gültig und kann auf weitere vier Jahre verlängert werden.

Contrato convenzionati = Mietvertrag mit einem Makler, er ist für drei Jahre gültig und kann um 2 Jahre verlängert werden.

Die Wohnungssuche mit einem Makler kostet zwischen 3 bis 8 Prozent und wird zwischen Vermieter und Mieter geteilt.

Die Mietpreise schwanken in Italien sehr: von Norden nach süden gehend wird es günstiger. Die Großstädte bieten eine bessere Infrastruktur und sind wegen der großen Nachfrage sehr teuer. Durchschnittlich kostet eine 2-Zimmer- Wohnung in der Stadt rund 600 Euro und außerhalb 450 Euro. An Nebenksten kommen rund 15 Prozent hinzu.

Lebenshaltungskosten

Menü für 2 Personen Mittelklasse Restaurant 55,00 €
Monatskarte öffentlicher Verkehr35,00 €
Tasse Cappuccino1,39 €
1 Brot1,57 €
1 Flasche Wein mittelklassig5,00 €

Die Verständigung

Angst davor italienisch zu lernen? Es gibt Regionen, in denen Deutsch gesprochen wird. Das ist Südtirol, hier ist es eine Amtssprache. In Touristenreginoen ist es vielleicht auch noch leichter mit wenig Italienischkenntinissen zurecht zu kommen. Je weiter südlich du gehst, desto schwieriger wird es. Auch Englisch hilft dir hier nichts. Willst du im Süden leben, weil das Wetter beständiger ist, die Lebenshaltungskosten niedrig sind, dann solltest du dir Grundkenntnisse aneignen. Du erleichterst dir damit auch die Eingewöhnung und findest schneller Anschluß. Eine einfache und günstige Lösungen sind die Sprachlern-Apps wie Duolingo und Babel. Oder online lernen mit Busuu oder 50languages.

Die medizinische Versorgung

Mediziner, Arzt, Stettoskop

Das Gesundheitswesen in Italien ist ausgezeichnet. Es ist nach der Einteilung der WHO unter den Top Ten der hochwertigsten Gesundheitssysteme. Als Eu-Bürger hast du Anspruch auf die kostenlose Grundversorgung. In Italien gilt das Wohnsitzprinzip. Das bedeutet du musst dich beim örtlichen Gesundheitsdienst anmelden. Dann erhältst du eine persönliche Gesundheitskarte. Damit kannst du deinen Arzt frei wählen.

Bist du gestzlich in Deutschland versichert, behältst du dank des Sozialversicherugnsabkommens deine Versicherung. Du musst bei deiner Krankenkasse vor dem Auswandern einen Antrag stellen. Dennoch gilt: du erhältst damit auch nur die in Italien übliche Grundversorgung.

Eine bessere Versorgung erhältst du nur mit einer Zusatzversicherung. Auch die Italiener schließen eine solche ab, um in den Genuss einer besseren medizinischen Versorgung zu kommen.

Fazit

Bei der Überlegung nach Italien auszuwandern, ist nicht viel zu bedenken. Wenn du schon immer davon geträumt hast hier länger zu leben, weil du die Landschaft magst oder gerne am Meer leben würdest. Dann ist Italien perfekt für dich. Dazu suchst du dir deine passende Region aus, machst dich schlau über die Mietpreise und was du von zu Hause alles mitnimmst. Vielleicht auch erst Mal Dinge einlagerst und dann geht es ab nach Bella Italia. Was meinst du, wäre das für dich etwas? Lebst du vielleicht schon dort, dann verrat uns doch deine Tipps und Erfahrungen. Ich freue mich auf eine gute Austausch.