SLOWAKEI: 5 INSPIRIERENDE GRÜNDE FÜR DEN RUHESITZ

Last Updated on 2. Juni 2022 by Petra

Slowakei Blick auf die impsante Burganlage

 

Das wichtigste in Kürze: Die fünf Gründe sich zur Auswanderung für die Slowakei zu entscheiden:

  • günstige Lebenshaltungskosten
  • günstige Mieten
  • Nähe zu Deutschland, Österreich und Ungarn
  • ruhig, wenig Tourismus
  • unberührte Natur

Die Renten in Deutschland fallen immer niedriger aus. Die Lebensunterhaltungskosten und die Mieten steigen stetig an. Wer heute in Rente geht muss entsprechend vorgesorgt haben oder seinen Lebensstandard runterschrauben.

Im Ruhestand den bisher gewohnten Lebensstandard zu halten, ist nur wenigen möglich. Darum überlegen immer mehr Ruheständler und die, die kurz davor stehen, in welchem Land sie von ihrer schmalen Rente wohl gut leben könnten.

Das Gute ist, die Rente wird in voller Höhe ausgezahlt, auch wenn man im Ausland lebt. Allerdings hat man steuerliche Nachteile, weil der Freibetrag entfällt.

Aufgrund der Freizügigkeit können sich deutsche Rentner problemlos in den EU-Ländern und der EWR aufhalten. Wichtig ist der Nachweis einer Krankenversicherung und über genügend finanziellen Background. Das kann eine Rente oder auch Mieteinkünfte und sonstiges sein.

In Europa gilt das Sozialsicherungsabkommen. Das bedeutet die KV bleibt bestehen. Jedoch gilt immer nur der medizinische Standard im jeweiligen Land. Hier ist es sinnvoll privat vorzusorgen, wenn man chronisch krank ist.

Folgende Punkte sind wichtig, die du bedenken musst:

  • wie sind die Lebenshaltungskosten
  • wie hoch sind die Mieten
  • wie ist die medizinische Versorgung
  • welches Klima herrscht Vorort

 

Die Slowakische Republik

Die Slowakei hat eine überwältigende Natur. Gebirge, Nationalparks, zahlreiche Flüsse und Seen locken naturbegeisterte Touristen an. Es ist ideal für sämtliche Outdoor-Aktivitäten. Wanderwege, Rad- und Bootstouren sind sehr beliebt. Die Lebenshaltungskosten sind niedriger im Vergleich zu Deutschland und Österreich. Mit 1000 € im Monat kann man ein gutes Leben führen. Günstiger wird es für Selbstversorger und für Leute, die in ländlichen Regionen wohnen.

Außerdem macht seine zentrale Lage und die Nähe zu Metropolen wie Budapest oder Wien( Wien ist nur 55 Km von Bratislava entfernt) es interessant. Wien zum Schlendern und Budapest um auch günstig einzukaufen. Du bist schnell zu Hause in Deutschland oder machst Abstecher in die umliegenden Länder.

Das Klima ist aufgrund der unterschiedlichen Regionen, Gebirge und Flachland sehr abwechslungsreich. In den Gebirgsregionen ist es kühler und regenreicher. Im Winter hast du Temperaturen bis minus 20 Grad. Der Süden ist wärmer und trockener, hier sind es schnell mal 40 Grad.

Fakten zur Slowakei

Slowakei Bratislava Ufotower

Die Hauptstadt Bratislava (deutscher Name Pressburg) ist die größte Stadt der Slowakei mit rund 460 000 Einwohnern. Im Land leben rund 5,5 MIllionen Einwohner. Es ist ein parlamentarischer Binnenstaat, der an folgende Länder grenzt:

  • Östereich
  • Ungarn
  • Polen
  • Tschechien
  • Ukraine

Das Land ist in acht Verwaltungsbereiche eingeteilt:

  • Bratislava
  • Banska Bystrica
  • Kosice
  • Nitra
  • Presov
  • Trencin
  • Trnava
  • Zilina

Der Verwaltungsbereich Bratislava ist der flächenmässig Kleinste. Er liegt am südwestlichen Rand der Republick und folgt mit der Doanu an die Staatsgrenze zu Ungarn und Österreich. Zum Verwaltungsbereich gehört die namengebende Hauptstadt Bratislava. Sie ist das Zentrum für die Industrie, Wirtschaft, Kultur und Politik. Die Region ist bekannt für seinen Weinanbau. Beliebtes Ausflugsziel ist die Weinstraße der Kleinen Karpaten und der Donauradweg. Es leben rund 600 000 Einwohner in dem Verwaltungsbereich.

Der Verwaltungsbereich Banska Bystrica ist mitten in der Republik und grenzt im Süden an Ungarn. Hier ist das Wandergebiet der niederen Tatra zu Hause. Bekannt wurde die Region durch den Bergbau. In Höhlen kannst du die unterirdischen Schätze bewundern. Im Winter ist die Region ein Skigebiet. Eine Attraktion ist die Waldbahn Čierny Hron. In Banska Bystrica leben rund 660 000 Einwohner.

Die Slowakei ist seit 2004 Mitglied der EU. Im Land sind etwa 2/3 gebirgiges Land, der Karpatenbogen ist der größte Teil. Im Osten und Süden sind die landwirtschaftlichen Gebiete, die Ebenen, eine wichtige wirtschaftliche Einnahmequelle. Durch den größen Fluß, die Donau, ist das Land mit Wien und Budapest verbunden.

 

Der Verwaltungsbereich Kosice liegt im Südosten und grenzt an die Ukraine und Ungarn. Die Stadt Kosice ist die zweitgrößte Stadt der Slowakei. Der Nationalpark Slovenský kras hat mit seinen Höhlen und Schluchten UNESCO Denkmale. Über den Gotischen Weg begegnen dir Burgen, Schlösser, Kirchen und Ruinen. In Kavečany befindet sich der größte Zoo des Landes und von Mitteleuropa mit eienr Fläche von 288 Ha. Ein weiterer schöner Nationalpark ist das Slowakische Paradis , Slovensky Raj. Die mittelalterliche Burg Spissky Hrad ist der größte Burgenkomplex Mitteleuropas. In Kosice leben rund 770 000 Einwohner.

 

Der Verwaltungsbereich Nitra liegt im südwesten und grenzt an Ungarn. Die Stadt Nitra ist Wirtschafts- und Kulturzentrum. Sie ist die älteste Stadt und weist viele kulturhistorische Denkmäler auf. Burgen, Schlösser und Kirchen . In Levice kannst du einzigartige Felsbehausungen bewundern. In Nitra gibt es auch viele Thermalbäder. Das Aboretum in Mlynany mit über 2300 Pflanzenarten auf 67 Ha ist für Pflanzenliebhaber ein Besuch wert. Ein Aboretum ist eine Sammlung von Bäumen, Gehölzen und Pflanzen, vor allem auch exotische Arten. In Nitra leben rund 700 000 Einwohner.

Slowakei Gebirgslandschaft

Der Verwaltungsbereich Presov liegt im Nordosten und grenzt sowohl an Polen, als auch an die Ukraine. Der Hauptort Pressov ist die drittgrößte Stadt der Slowakei . Zum Verwaltungsbereich gehört Saris, hier sind die meisten schönen Holzkirchen zu bewundern. Der berühmte Kurort Bardejov ist auch Kulturdenkmal der UNESCO. Die Region Presov ist bei Wanderern und Skifahrern sehr beliebt, da Teile der Hohen Tatra dazugehören. Zahlreiche Luftkurorte und der Nationalpark Tanap gehören zur Fremdenverkehrsregion. In der Region Zemplin sind UNESCO Naturdenkmäler mit den ostkarpatischen Urwäldern Stužica, Rožok und Havešová im Gebirge Bukovské vrchy eingetragen. In Pressov leben fast 800 000 Einwohner.

Slowakei Burganlage

Der Verwaltungsbereich Trencin liegt im Westen der Slowakei und grenzt an Tschchien. Zentrum ist die größte Stadt der Region Trencin. Im Verwaltungsgebiet sind zahlreiche Thermalquellen vorhanden, die für die Behandlungen in den Kurorten Einsatz finden. In Horna Nitra kannst du das Märchenschloss Bojnice bewundern. In Trencin gibt es viele Schlösser und Burgruinen, die auf Wanderungen oder Radtouren erkunden kannst. Es leben rund 600 000 Einwohner in Trencin.

 

Der Verwaltungsbereich Trnava liegt im Südwesten der Republik und grenzt im Westen an die Region Bratislava.Im Norden grenzt Trnava an Tschechien und im Süden an Ungarn. Der Hauptort Trnava hat eine wunderschöne Altstadt mit zahlreichen Kirchen. Das Bad Piest’any ist international bekannt. Heiße Mineralquellen und sulfathaltiger Heilschlamm machten es zu dem Kurot für Erkrankungen des Bewegungsapparates. Die Region Trnava liegt in den Kleinen Karpaten, zahlreiche Burgen und Schlösser sind Zeitzeugen und beliebte Ausflugsziele. Die Region zeichnet sich durch eine vielzahl an Kuroten und Bädern aus. Es leben hier über 500 000 Menschen.

 

Die Verwaltungsregion Zilina liegt im Nordwesten und grenzt an Tschechien und Polen. Der Hauptort ist Zilina. Die Region zeichnet sich durch mittelalterliche Burgen und Schlösser aus. Holzkirchen, Denkmäler der volksarchitektur und UNESCO Denkmäler laden zu Besichtigungen ein. Die West-Tatra und Niedere Tatra bieten die Möglichkeit zu Gebirgswanderungen oder Radtouren. Höhlen, Stauseen, Kurorte und Aquaparks runden das Angebot ab. Es leben rund 700 000 Menschen hier.

 

Organisatorisches

 

Meldepflicht

Auch deutsche und andere EU-Staatsangehörige sind grundsätzlich verpflichtet, sich innerhalb von 10 Tagen nach Einreise in die Slowakei bei der Polizeibehörde an ihrem Aufenthaltsort anzumelden und somit über den Aufenthalt zu informieren, sofern nicht bereits das Hotel dies übernimmt.

 

Aufenthaltsregistrierung

Als deutscher Rentner darf man sich auch länger als 90 Tage in der Slowakei aufhalten, wenn man über ausreichende finanzielle Mittel für den Aufenthalt verfügt und krankenversichert ist.

Nähere Informationen erteilt die für ihren Wohnort zuständige slowakische Ausländerbehörde oder die örtliche slowakische Polizei. Es besteht aber die Pflicht, den Aufenthalt binnen 30 Tagen nach Ablauf der 90 Tage-Frist nach Einreise bei der Polizei zu registrieren und dabei die erforderlichen Unterlagen vorzulegen, darunter Personalausweis oder Reisepass sowie etwa Arbeitsvertrag oder Studienbescheinigung oder Bankauszug.

Über die Aufenthaltsberechtigung wird eine Bescheinigung ausgestellt. Daneben kann man bei Nachweis eines Wohnsitzes in der Slowakei und zwei Fotos (3 x 3,5 cm) eine fünf Jahre gültige Aufenthaltsberechtigung beantragen.

Ein gültiger Reisepass oder Personalausweis und ggf. die Aufenthaltsbescheinigung sollten stets mitgeführt werden.

 

Lebenshaltungskosten in der Slowakei

 

Der Osten des Landes ist am günstigsten, dafür aber auch dünn beseidelt. Selbst ein Hauskauf ist hier extrem günstig. Die Lebenshaltungskosten sind in Durchschnitt mindestens 30 Prozent günstiger als bei uns. Wenn du essen gehst zahlst du in der Regel fünf bis sieben Euro einschließlich Getränk, wenn du nicht gerade in der nobelsten Touri- Ecke unterwegs bist.

Für Grundnahrungsmittel zahlst du folgende Preise:

Brot 500 g Weißbrot 1 Euro
Milch 1 Liter 0,78 Euro
Eier 12 Stück 2 Euro
Äpfel 1 kg 1,44 Euro
Käse 1 kg 8,50 Euro
Wein 1 Flasche 5 Euro

Der öffentliche Verkehr ist für uns günstig: eine Einmalfahrt kostet max. 1 Euro, ein Monatsticket im Durchschnitt 27 Euro. Eine Fahrt quer durch das Land von Kosice nach Bratislavsa mit dem Zug kostet keine 20 Euro.

Du musst nicht unbedingt ein Auto unterhalten, wenn du nur ab und zu wohinfahren möchtest. Ein Auto zu leihen kostet ab 20 Euro am Tag. Das reicht für eine Fahrt nach Wien oder Budapest locker und du kannst deinen Einkauf transportieren. Du kannst auch mit dem Flixbus nach Budapest oder Wien fahren, die Fahrt kostet fünf Euro.

In Bratislava und Kosice sind die zwei größten Flughäfen des Landes. Rechtzeitig gebucht kommst du günstig nach Deutschland. Bei Ryanair gibt es Flüge nach Berlin für 15 Euro.

Eine 2-Zimmer-Wohnung in der Stadt kostet etwa 500 Euro und außerhalb 400 Euro Miete. Das variiert sehr stark, Bratislava ist mit am teuersten und die Regionen Kosice und Presov sind günstiger. Für eine Wohnung zu kaufen liegen die m²-Preise bei 2300 bis 5000 Euro.

Gesundheitswesen

 

Als EU-Bürger erhältst du die gleiche medizinische Grundversorgung wie die Slowaken. Doch die Kliniken in der Slowakei sind schlechter ausgestattet wie die in Deutschland oder Österreich.

Für die Notfallversorgung ist keine KV nötig.

 

 

Bist du noch unsicher wohin die Reise gehen soll? Dann helfen dir meine anderen Beiträge zu dem Thema etwas;

Auswandern nach Portugal

Auswandern nach Ungarn

Fazit

 

Die Slowakei ist landschaftlich ein reizvolles Land, für den der es gebirgig liebt. Wanderwege, Bergtouren, Radfahren und anschließend in einer der zahlreichen Thermen relaxen, ist für den er gerne aktiv ist ideal. Die Nähe zu Ungarn und Österreich erlauben es dir tolle Ausflüge zu machen und v.a. die deutsche Sprache mal wieder zu hören.

Das Leben in der Slowakei ist definitiv günstiger wie in Deutschland. Mieten, Lebenshaltungskosten, Kultur- und Sportausgaben sind deutlich niedriger, um mit wenig Geld auszukommen.

Größtes Problem wird die Sprachbarriere sein. Die Slowakische Sprache ist für uns ungewohnt und schwer zu lernen. Wer in eine ländliche Region auswandert, sollte sich um einen Grundwortschatz bemühen. Das erleichtert das Einleben und zurecht finden. Kostenlos kannst du das bei 50 Languages lernen und üben.

Bleibt noch die Frage, in welche Region gehen? Das kommt darauf was du möchtest: soll es ruhiger , naturverbundener sein? Bist du gerne Selbstversorger? Dann ist der Osten der Slowakei etwas für dich. Nationalparks, viel unberührte Natur und Abgeschiedenheit. Weiteres Plus, hier ist das Leben am günstigsten. Nachteil: hier wirst du ganz selten Deutsch oder Englisch hören. Möchtest du es lebhafter , mehr Menschen um dich haben. Gerne mal in einem Cafe sitzen und die Sonne genießen, so sind die größeren Metropolen für dich richtig. Bratislava, Kosice oder Presov dürfte eine gute Wahl sein.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.